Silverpassion
- Österreichische Burmillazucht

Unsere Burmilla Zucht

Die Silverpasssion Katzenbande ist der Mittelpunkt unseres Lebens. 

Bis vor Kurzem war auch noch die Border Collie Hündin Kayleigh Teil unserer Familie.

Leider ist sie im April 2020, viel zu früh verstorben.


Eigentlich war mein Plan, erst viel später einmal Burmillas zu züchten. Als ich aber begonnen habe unsere damals 13 jährige Burmilla Dame Arwen auszustellen und die Reaktionen von Besuchern, Richtern und anderen Ausstellern sah, keimte der Wunsch in mir, doch schon früher mit Burmillas zu starten. Da wir gerade auf der Suche nach einer kleinen Burmilla Dame waren, entschieden wir uns, doch ein unkastriertes Mädel mit Zuchtzulassung zu suchen.

Vorgeschlagen wurde uns dann ein kleiner Wurf bei einer lieben Familie in Prag und so trat bald darauf Nina in unser Leben.

Eine bessere Zuchtkatze hätte ich mir nicht wünschen können. Optisch mein wahrgewordener Traum, ein Charakter- so selbstbewußt und unerschrocken und eine ausgezeichnete Mutterkatze.

Gesundheitlich ist sie rundum abgecheckt, denn Zucht bedeutet für mich sowohl die Stärken als auch die Schwächen meiner Tiere zu kennen um den Zuchtpartner dementsprechend bestmöglich auszuwählen.

Da Nina`s Hüftröntgen wieder Erwarten leider nicht so gut ausgefallen ist (moderate HD, aber natürlich beschwerdefrei) waren wir überglücklich, dass der zukünftige Vater unseres ersten Wurfes vor der Verpaarung für uns geröngt wurde und gute Hüften hatte.

Hier gilt mein großer Dank meinen Tschechischen Züchterfreunden, die mir immer mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Zum Glück habe ich mich dafür entschieden, Nina trotzdem zu decken, da für mich der A- Wurf meinen Erwartungen vollstens entspricht.

Die Hüftröntgen von Aramis und Amalthea haben eine C Hüfte (Aramis) und leider eine E Hüfte (Amalthea) ergeben.

Da allerdings alle anderen Testergebnisse perfekt gepasst haben und nach wie vor alle beschwerdefrei und ohne Schonung klettern, springen und toben, werden wir mit dieser Linie gewissenhaft weiterzüchten.

In Zukunft werden wir weiterhin nur mit Deckkatern verpaaren, die vorab für uns geröngt werden und mit ca. 15/16 Wochen werden wir Kitten dann ohne Narkose vorröntgen um eine noch bessere Auswahl für weitere Zuchttiere treffen zu können.

Unsere Zuchtstätte ist bei der TICA registriert und seit Juli 2017 behördlich gemeldet.

Am 18.09.2019 wurde unsere Zucht amtstierärztlich überprüft und anstandslos abgenommen.